Dies und Das

Mo im Kletterwald Wetter


 

 

 

Etwas Neues von unserem Gretchen. Sie ist jetzt Maskotchen von den “United Bulldogs”, einer Inline Hockey Mannschaft, hihi. Nachdem im Nachbarort eine engl. Bulldogge gesucht wurde, hat meine Tochter ein Foto von Gretchen hingeschickt und unsere Dicke wurde auch sofort genommen. Das Fotoshooting fand sie zwar doof, die Leckerlis allerdings toll, so viele auf einmal gabs noch nie. Jetzt prangt sie auf Plakaten und auf den Trickots von der Mannschaft und ich darf auch ab und zu mit ihr zum Spiel aufkreuzen, ist leider nicht mein Sport, aber was solls. So, das wars. Wir müssen uns jetzt allerdings immer bücken wenn wir durch eine Tür gehen, so groß sind wir vor Stolz geworden.

 


 

Was ist Ihr Zuchtziel?

Wir sind engagierte Liebhaber und Züchter der Rasse Bulldog; in Deutschland oft auch English Bulldog oder Englische Bulldogge genannt. Unser Zuchtziel ist es, rassetypische und rassereine, wesensfeste, gesunde Bulldogs zu haben, ohne Extremzucht zu betreiben. Wir streben normale Proportionen an.

 

Haben bzw. sind die Welpen...?

Die Welpen sind selbstverständlich mehrfach entwurmt und geimpft. Sie sind gechipt, besitzen einen EU-Heimtierausweis, eine Ahnentafel vom IRJGV, ihr persönliches Genzertifikat und einen Abstammungsnachweis und ebenso eine Kopie von ihrem Wurfabnahmeschein mit Gesundheitsbescheinigung.

 

Fütterung

Eine generelle Empfehlung wird nicht gegeben, allerdings können wir als Ansprechpartner www.tierland-mannheim.de sehr empfehlen. Trockenartikel können auch gut bei www.lieblingsshop.de bestellt oder abgeholt werden.
Wir selbst halten die Trockenfuttersorten von www.doc-futter.de für sehr empfehlenwert !
Die Welpen bekommen am Anfang ihr gewohntes Futter mit, die weitere Vorgehensweise wird individuell besprochen. Dies hängt auch vom normalen Tagesablauf des Welpen ab, weiteren Haustieren usw.
Wir füttern sowohl Roh- und Frischfutter als auch Fertigfutter, um den Welpen nicht auf eine Art festzulegen.
Zum Thema Rohfütterung gibt es Informationen auf: www.barfers.de.
Um Fehlfütterung zu vermeiden muss man sich bei ausschließlicher Frischfütterung sehr genau informieren, ansonsten ist es besser Fertigfutter zu benutzen und dies mit einer kleinen Portion frischer oder selbst zubereiteter Nahrung zu kombinieren (Zufütterung in die Tagesration mit einbeziehen) oder ausschließlich Fertigfutter zu geben.
Unter petwatch-blogspot.de gibt es unter November 2016 einen Artikel zu Hund, Barf und Getreide, neue Erkenntnisse der Forschung.Hund, Barf und Getreide
Hier ist eine Seite die erläutert wie umgerechnet werden muss wenn in der Zusammensetzung frische und getrocknete Zutaten aufgelistet werden.
Inhaltsangaben von Futter genauer lesen können
Der Konzern Walmart schrieb ans Weiße Haus und forderte es auf, keine Strafzölle auf Produkte wie .....Hundefutter .....zu verhängen. Wie viele chinesische Grundstoffe (z.B. Hundefutter mit Ente) steckt im Hundefutter? Kaum jemand deklariert genau die Lieferanten ihrer Zutaten und auch hergestellt für....sagt nur wenig aus.
 

Was halten Sie von Verein...bzw. Züchter..., können Sie dazu etwas sagen?

Als Konkurrent im Rahmen meiner Mitgliedschaft im EHU bzw. im IRJGV bin ich nicht daran interessiert, über Züchterkollegen in anderen Hundeverbänden herzuziehen. Wenn Züchter solches tun, dürfen Sie Sich über die wahren Interessen die dahinter stecken selbst Ihre Gedanken machen. Jeder soll sich gründlich über den Bulldog informieren, mit Züchtern und Vereinen Kontakt aufnehmen und sich seine eigene Meinung bilden.

 

Was ist eine Ahnentafel?

Die Ahnentafel ist ein Dokument, in dem die persönlichen Daten eines Hundes festgehalten werden. Folgende Begriffe werden hierfür verwendet: Abstammungsnachweis, Ahnentafel, Papiere, Pedigree, Stammbaum. In den Rassezuchtvereinen gibt es eine Vereinssatzung, eine Zuchtordnung und es wird ein Zuchtbuch geführt.
Damit der Züchter Ahnentafeln für seine Welpen bekommt, muss er bestimmte Auflagen erfüllen und die Zuchtbestimmung des jeweiligen Vereins einhalten. Dadurch wird die Zucht kontrollierbar.
Im Zuchtbuch werden nach erfolgter Wurfabnahme die entsprechenden Daten eingetragen. Diese werden meist vom Zuchtwart des jeweiligen Vereins, manchmal auch vom Tierarzt aufgenommen und an die Zuchtbuchstelle weitergeleitet. Die Daten umfassen Name und Zwingername des Hundes, Züchter, Wurftag, Geschlecht, Farbe und eventuell besondere Kennzeichen, Täto- bzw. Chipnummer, sowie die Ahnen, das heißt Namen der Eltern, Groß- und Urgroßeltern (meist 3, manchmal 4 Generationen) mit Zuchtbuchnummern und Ausstellungstiteln.
In Deutschland gibt es die Regelung, dass der erste Wurf eines Züchters mit dem Buchstaben A anfängt. Der zweite Wurf mit B usw. bis zum Z-Wurf. Danach wird wieder mit A begonnen. Dies bezieht sich auf die Würfe des Zwingers bzgl. einer Rasse und nicht auf die einzelnen Hündinnen. Am Buchstaben kann man oft ablesen, wie viele Würfe ein Züchter schon hatte und wie viel Zuchterfahrung erwartet werden kann.
Im Ausland gelten diesbezüglich oft andere Regelungen.
Der einzutragende Welpe bekommt seine Zuchtbuchnummer, welche nur jeweils einmal vergeben wird. Diese Daten aus dem Zuchtbuch überträgt die Zuchtbuchführung auf die Ahnentafel und bestätigt dies mit ihrer Unterschrift (bei Hunden, die bereits zuchtausschließende Fehler aufweisen, wird dies in der Ahnentafel vermerkt, manche Vereine stellen für solche Hunde keine Papiere aus; die Ahnentafel allein berechtigt noch nicht zur Zucht und solch eine Aussage kann auch nicht beim Welpen gegeben werden). Die meisten Vereine haben einen Dachverband. Je nach Satzung werden die Papiere vom Verein oder vom Dachverband ausgestellt. In der Ahnentafel werden nur die Daten des Welpen festgehalten. Dies ist noch kein Dokument zur Zuchterlaubnis. Die Überprüfung der Zuchtzulassung findet in den meisten Vereinen im Alter ab 12 Monaten statt, wobei diese variieren. Jeder Verein hat eine Zuchtordnung, die dies regelt. Erst wenn diese bestanden ist, hat der betreffende Hund seine Zuchterlaubnis.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Von der Stubentränke